Dalmanuta-Lebensweg.de 
        
Meditation - Reiki - Spiritualität     


                   
    

Reiki

Reiki nach dem Dalmanuta Prinzip führt uns auf unseren Lebensweg zu bewirtschafteten Raststätten,  in denen wir länger verweilen. 

  

Reiki ist eine alte Kunst der Heilung durch Handauflegen. Traditionell wurde einem alten Kampfsportler namens Usui nach einer 21-tägigen Meditation die Gabe zuteil, durch Handauflegen zu heilen.

Die alten Kampfkünste dienten der körperlichen Ertüchtigung und der Verteidigung. Will man es in einer Kampfsportart zu herausragender Leistung bringen, so ist langjähriges Training erforderlich. Man begibt sich auf einen bestimmten Lebensweg und hinterfragt irgendwann den Sinn seines Tuns.

Die alten Traditionen wurden teilweise nur mündlich überliefert und oft fehlt der Nachweis, wie es sich wirklich zugetragen hat. Es gibt verschiedene Aussagen zur Existenz dieses Menschen. Mal soll er gelebt haben und mal soll es keinen Beweis seiner Person geben. Möge jeder seine eigenen Erkenntnisse dazu finden.

Reiki ist die universelle Lebensenergie, die jedem Menschen uneingeschränkt zur Verfügung steht. Ohne die früher geheimen Symbole des traditionellen Reiki zu kennen, kann jeder Mensch durch Handauflegen Heilung bewirken. Auch in anderen Kulturen wird diese Energie zu Heilungszwecken genutzt.

Reiki nach dem Dalmanuta Prinzip bietet auf der Pilgereise des Lebens drei Stationen zum längeren Verweilen. Wie in den kleinen Ruhestätten der Meditation Kraft geschöpft wird, so bieten diese drei Stationen eine längere Ruhepause. In diesen drei Stationen oder den drei Reiki-Graden werden wir in die Lage versetzt, drei wichtige Tore auf der Pilgerreise zu öffnen.

Reiki 1:

Hier wird das Tor zum Himmel geöffnet. Damit erfahren wir die Liebe. Die Liebe ist die alles umfassende und durchdringende Urenergie des Universums und damit auch unseres Lebens.

Reiki 2:

Hier wird das Tor zum Herzen geöffnet. Vergebung ist das Thema, dem wir uns in dieser Ruhestätte widmen. Wir gehen mit dem Leben, mit uns und der Umwelt nicht mehr so hart ins Gericht und haben somit die Kraft, die uns geschenkte Liebe weiterzugeben.

Reiki 3:

Hier wird das Tor zur Welt geöffnet. In der dritten Station werden wir uns der Verantwortung bewusst, die wir für diese Welt haben. Wir versetzten uns in die Lage, unserer Lebensbestimmung zu erkennen, ihr zu folgen und unsere Fähigkeiten entsprechend einzusetzen. 

Somit wird der Sinn für die Lebensreise klarer.
Jeder tue es auf seine Weise, mit seinen Möglichkeiten und zu seiner Zeit.

 

Möge jeder Mensch in der Lage sein, sich seiner Bestimmung bewusst zu werden.

Möge jeder Mensch in diesem Bewusstsein sein Leben gestalten.

Möge jeder Mensch mutig, voller Liebe, Zuversicht und Vertrauen diese Pilgerreise vollziehen.